MODU (AT)

August 2021: Unser Film „MODU“ geht in die Finanzierungsphase! Jetzt heißt es Daumen drücken, damit wir so bald wie möglich drehen können. Denn das reale Leben unseres faszinierenden Hauptdarstellers ist die Grundlage für den ansonsten fiktionalen Film. Und da müssen wir schnell und flexibel sein, sonst rennt uns das Leben davon.

Vom Wandeln im Wald (AT)

April 2021:

Das gemeinsame Dokumentarfilmprojekt „Vom Wandeln im Wald“ (AT) von Laurentia Genske und Elí Roland Sachs wird in seiner Vorbereitung von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert. Der abendfüllende Dokumentarfilm erzählt vom aktuellen Zustand des deutschen Waldes.

Wim Wenders Stipendium

Oktober 2019:

Das Projekt mit dem Arbeitstitel „Bitter wie das Leben, stark wie die Liebe und sanft wie der Tod“ von Eli Roland Sachs wird in seiner Stoffentwicklung mit dem Wim Wenders Stipendium gefördert.

Filmreihe Wohnmaschinen: 12 y Malecon, Habana

Am Donnerstag 04.10.2018 folgt der zweite Termin mit ‚Wohnmaschinen‘-Filmen im studio im HOCHHAUS, Berlin-Hohenschönhausen. Der Dokumentarfilm „12 y Malecón, Habana“ wurde im grössten Studentenwohnheim Kubas gedreht. Zur Vorführung wird auch die Co-Regisseurin Maria Kindling anwesend sein und vorab aktuelle Umstände in Kuba erläutern.

Bruder Jakob Auszeichnung

Der Preis für den besten Dokumentarfilm im deutschen Wettbewerb auf dem DOK.fest München 2017 sowie der dokKa Förderpreis des Dokumentarfests Karlsruhe und der Preis „Un ponte tra le culture“ des Sole Luna Doc Filmfestivals gehen an „Bruder Jakob“!

Die Jurybegründung DOK.fest München:
“Der Film erzählt in unprätentiösen und sehr emotionalen Bildern von Jakobs Bedürfnis nach Spiritualität, von der Kraft und Unbarmherzigkeit von Religion und Familie. Das Ringen der beiden Brüder um einander führt uns vor Augen, dass Dialog besser ist als Ausgrenzung, dass Verständnis immer vor einem Urteil stehen muss, dass eine Leitkultur, die für alle gilt, nicht so leicht auszumachen ist.”

Weitere Festivals und Termine finden Sie hier oder auf Facebook
.